Sie sind hier: itf-institut.de  Therapie 

Therapie

Durch die Tumordiagnose und Kehlkopfentfernung finden sich die Patienten in einer radikal veränderten Lebenssituation wieder. In vielerlei Hinsicht in einen seelisch wie körperlichen Ausnahmezustand katapultiert, bedarf es bei der logopädischen Therapie weitgefächerten Grundlagen in den Bereichen Medizin, Psychologie und Sozialrecht, um die Patienten optimal begleiten zu können.

Die langjährige Erfahrung und der Erfolg der Fachtherapeuten des ITF-Institutes bestätigen das differenzierte Therapiekonzept, dass im Hausbesuch durchgeführt wird. Hierdurch eröffnet sich ein umfassender Blick auf die individuelle Lebenssituation und die daraus resultierenden therapeutischen Maßnahmen. Das (familiäre) Umfeld der Patienten kann somit auch in Beratung und Therapie mit einbezogen werden.
Durch die früh beginnende und regelmäßige Betreuung sind wir oftmals ein wichtiges Bindeglied zu Medizin, Pflege, Behörden und Selbsthilfe.
Je nach medizinischem Behandlungsverlauf verläuft die Therapie auch langfristig.
Auf der Basis des entstandenen Vertrauensverhältnisses bleiben die Logopäden des ITF oft auch über den Rahmen der Therapie hinaus Ansprechpartner für Patient und Angehörige.

Die breite Palette an begleitenden Unterstützungsmaßnahmen macht häufig erst den Weg frei zur stimmlichen Rehabilitation nach Laryngektomie. Zur Wiederherstellung der kommunikativen Kompetenz werden je nach medizinischen Möglichkeiten und individuellem Bedarf folgende Techniken einer Ersatzstimme erarbeitet: